Wolfgang Tietze für 50 Jahre in der SPD geehrt

150 Jahre SPD – Geburtstagsfeier im Unterbezirk Coesfeld

Petra Haverkamp, Wolfgang Tietze, André Stinka, Johannes Waldmann, Volker Brümmer, Irene Hellwig und Michael Krieger
Petra Haverkamp, Wolfgang Tietze, André Stinka, Johannes Waldmann, Volker Brümmer, Irene Hellwig und Michael Krieger

Am vergangenen Samstag feierten die Genossinnen und Genossen im Unterbezirk Coesfeld gemeinsam mit vielen Gästen den 150. Geburtstag der Partei. Ein gutes Stück dieser Wegstrecke hat der Herberner Sozialdemokrat Wolfgang Tietze aktiv mitgestaltet. „So war Wolfgang Tietze beim Aufbau des Unterbezirks Coesfeld in den 70er Jahren maßgeblich beteiligt und war für viele Jahre der Vorsitzende und auch erster stellvertretender Landrat im neu gegründeten Kreis Coesfeld. Dabei hat er immer das Gespräch zu allen gesellschaftlichen Gruppen gesucht und war über alle Parteigrenzen hinweg eine geschätzte und anerkannte Person“, würdigte UB-Vorsitzender und Generalsekretär der NRWSPD André Stinka. „Wolfgang hat auch meine eigenen politischen Anfänge stark beeinflusst. So bin ich in die SPD eingetreten, als Wolfgang die große Persönlichkeit innerhalb der Kreis-SPD und im SPD Bezirk Westliches-Westfalen war“, so Stinka weiter. Der Geehrte selbst warb in seiner Dankesrede für die Demokratie und den ständigen Austausch mit allen Menschen. „Die SPD muss gerade im Münsterland auch zu den Gruppen hingehen, die nicht sofort den roten Teppich auslegen und bei denen man auch mal Gegenwind bekommt“ so Wolfgang Tietze.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Mehr zum Thema

Scroll to Top