Investitionen in Ascheberger Schulen vorbereiten!

„Gute Schule 2020“ – Investitionsbedarf, Prioritäten und Möglichkeiten in der Gemeinde Ascheberg

Ministerpräsidentin Hannelore Kraft hat das Programm „Gute Schule 2020“ vorgestellt. Es sieht für die kommenden vier Jahre jeweils 500 Millionen Euro vor, die von der NRW.Bank zinsfrei zur Verfügung gestellt werden. Die Tilgungszahlungen wird das Land übernehmen.

Die konkreten Konditionen für das Programm werden erarbeitet und die Gemeinde Ascheberg sollte schnellstmöglich auf das Stellen von Förderanträgen für konkrete Projekte vorbereitet sein.

Die SPD Fraktion im Rat der Gemeinde Ascheberg macht nachfolgenden Beschlussvorschlag:

Die Verwaltung wird beauftragt, in Vorbereitung auf das Landesförderprogramm „Gute Schule 2020“, den Investitionsbedarf der nächsten Jahre in die gemeindlichen Schulen und Turnhallen (standort- und maßnahmenscharf) darzustellen.

„Die Gemeinde sollte sich vorbereiten und klar benennen können, welche Investitionen in den nächsten Jahren in die gemeindlichen Schulen erforderlich sind“, so SPD-Ortsvereinsvorsitzender Johannes Waldmann.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Mehr zum Thema

Scroll to Top