Fahrradbörse 2012

Viele Besucher bei der Fahrradbörse von SPD und AWO

Die SPD Ascheberg und die AWO Ascheberg veranstalteten am vergangenen Samstag ihre traditionelle Fahrradbörse, nach zweimaliger Auflage in Herbern, nun wieder in Ascheberg. Viele interessierte Bürgerinnen und Bürger waren am Samstag auf den Katharinenplatz gekommen, um vor der Maitour ein Fahrrad zu kaufen bzw. zu verkaufen. So befanden sich zwischenzeitlich rund vierzig verschiedene Fahrräder im Angebot und warteten auf die ersten Käufer. Ein besonderes Angebot war in diesem Jahr, eine für die kleinen Gäste aufgebaute Hüpfburg und der Besuch des Landtagskandidaten André Stinka. So konnte neben dem Fahrradkauf noch die eine oder andere Information zur Landtagswahl aus erster Hand mitgenommen werden.

Johannes Waldmann, Birgit Homann, Andre Stinka, Petra Haverkamp, Christian Ley
Johannes Waldmann, Birgit Homann, Andre Stinka, Petra Haverkamp, Christian Ley

Ortsvereinsvorsitzender Johannes Waldmann zeigte sich begeistert von der Resonanz und freute sich besonders über die verkauften Kinderfahrräder. „Die Fahrradbörse stellt ein besonderes Angebot für junge Familien mit kleinen Kindern dar, um sich kostengünstig mit passenden Fahrrädern einzudecken.“ Nach kurzweiligen Stunden, guten Gesprächen und vielen abgeschlossenen Fahrradverkäufen bzw. -käufen ist eine Wiederholung im nächsten Jahr, am Wochenende vor dem ersten Mai, schon eingeplant.

Facebook
Twitter
LinkedIn

Mehr zum Thema

Mehr Geld in den Taschen der Bürger lassen und damit das Heimatshoppen fördern

Wir alle wissen, dass unser Gemeinwesen Geld kostet. Dafür zahlen wir Steuern und Gebühren. Dennoch fragen sich viele von uns, ob die

Kundgebung Ascheberg

Kundgebung „Ascheberg bleibt bunt“

Für Demokratie und Vielfalt. Gegen Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Rechtsradikalismus. Unter diesem Motto ist im Ortskern Aschebergs eine große Kundgebung geplant. Am 17.

Steele 27.01.2024

Holocaustgedenken 27. Januar 2024

Die SPD Ascheberg hat für Samstag, den 27. Januar 2024, 17.00 Uhr, zur jährlichen Veranstaltung anlässlich des Holocaust-Gedenktages eingeladen. Vor 79 Jahren

Nach oben scrollen