AWO Schiffstour 2013

Auf den Wasserstraßen durch Natur und Industriekultur-
Schiffstour der AWO Ascheberg zum Schiffshebewerk in Henrichenburg

Am Sonntagmorgen gingen bei strahlendem Sonnenschein in Senden über 40 Freundinnen und Freunde der Arbeiterwohlfahrt (AWO) des Ortvereins Ascheberg an Bord der Santa Monika.
Geschützt durch eine Markise und gekühlt, nicht nur durch frische Getränke, sondern auch durch eine angenehme Brise ,waren Jung und Alt bereits beim Ablegen bester Laune.
Die Route führte über den Dortmund- Ems- Kanal vorbei an Lüdinghausen, Olfen und Datteln bis nach Henrichenburg zum Schleusenpark mit Schiffshebewerk. Mal war es ein besonders schöner Blick auf die Natur im Münstersland, dann später alte oder neue Anlagen der Industrie direkt am Kanal, auf die der Kapitän mit seinen informativen Durchsagen den besonderen Blick vom Wasser aus der Passagiere richtete. Zur Mittagszeit stärkten sich alle durch das Angebot der guten Küche an Bord.

Die Freunde und Mitglieder der AWO Ascheberg versammelt vor der Santa Monika in Rünthe.
Die Freunde und Mitglieder der AWO Ascheberg versammelt vor der Santa Monika in Rünthe.

In Henrichenburg angelegt, nutzten die Gäste einen ausgiebigen Landgang zur Erkundung des Schleusenparkes. Eine Führung durch den Schleusenpark, als Teil der Route Industriekultur durch NRW, bot neben dem erst 2005 außer Betrieb gesetzten Schiffshebewerk auch viele interessante Eindrücke der historischen und auch aktuellen Schleusenanlage. In der Ausstellung „Wasserstraßen und Schiffahrt“ wurde anhand von verschiedensten Schautafeln und Modellen Technik und Wandel der Anlage dokumentiert. Nach dem auch der Wissensdurst ausgiebig gestillt war, hieß das Kommando wieder „Alle Mann an Bord und Leinen los“.
Auf der letzten Etappe richtete sich das Interesse der Schiffsgäste besonders auf modernste Kohlekraftwerke direkt am Datteln-Hamm Kanal, im Wechsel mit stillgelegten Fördertürmen der Zechen als Zeugen der Bergbauvergangenheit in dieser Region.
Angelegt an der Marina in Rünthe, wurde es endlich Zeit für ein gemeinsames Foto zur Erinnerung mit Kapitän und Schiff. Auf dem Heimweg im Bus erntete der Vorstand des AWO-Ortsvereins Applaus für den attraktiven Ausflug. Alle waren sich einig: „Ein rundum gelungener Tag!“

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Mehr zum Thema

Scroll to Top