Ascheberg knüpft am Friedensnetz mit!

Ascheberg knüpft am Friedensnetz mit!

Die Gemeinde Ascheberg tritt dem weltweiten Netzwerk „Bürgermeister für den Frieden“ bei!

In seiner vergangenen Sitzung hat der Haupt- und Finanzausschuss einstimmig diesen Beitritt zum Friedensbündnis beschlossen.

„Die internationale Lage spitzt sich in vielen Regionen dieser Welt weiter zu, Abrüstungsabkommen werden aufgekündigt und Nationalismus macht sich breit. Es ist gut, dass wir mit dem Beitritt zum Bündnis „Bürgermeister für den Frieden“ auch als Kommunalpolitk klar Flagge für eine friedlichere Welt zeigen“, so SPD-Ortsvereinsvorsitzender Johannes Waldmann.

Beschlossen wurde:

1. Die Gemeinde Ascheberg tritt dem Bündnis „Bürgermeister für den Frieden – Mayors for Peace“ bei

2. Zum jährlichen Flaggentag am 8. Juli soll eine Hissflagge des Netzwerkes im Hochformat mit den Maßen 120 x 300 cm vor dem Rathaus aufgezogen werden.

„Zudem wollen wir auch an verschiedenen Stellen im Jahr Zeichen für den Frieden setzen“, so Waldmann abschließend.

Facebook
Twitter
LinkedIn

Mehr zum Thema

Mehr Geld in den Taschen der Bürger lassen und damit das Heimatshoppen fördern

Wir alle wissen, dass unser Gemeinwesen Geld kostet. Dafür zahlen wir Steuern und Gebühren. Dennoch fragen sich viele von uns, ob die

Fahrradtour 2023

Fahrradtour mit Andre Stinka (MdL)

Die traditionelle Fahrradtour mit dem Landtagsabgeordneten Andre Stinka und Unterbezirksvorsitzenden Johannes Waldmann findet dieses Jahr zu Beginn der Ferien, am Freitag, den

Nach oben scrollen