Haushalt muss Zukunftspaket für Ascheberg sein!

Ascheberg

Aus Sicht der SPD Ascheberg muss der zu verabschiedende Haushalt als Zukunftspaket für Ascheberg die starke Grundlage für die weitere positive Entwicklung und Gestaltung der Gemeinde sein. Dafür haben wir unsere Anliegen und Forderungen in den vergangenen Wochen deutlich gemacht, die wir eng mit dem neuen Etat verknüpfen.

Nachhaltigkeit und Mobilität

Wir fordern zukünftig mehr Gewicht auf wirklich ökologisch nachhaltige Veränderungen in der Gemeinde zu legen. Kleinere Klimaprojekte mit Beteiligungen von Bürgerinnen und Bürgern sind wichtige kleine Bausteine, ersetzen aber keine durchdachte Gesamtstrategie. Das gleiche gilt für die Mobilität in der Gemeinde. Die angekündigte breite Befragung der Bürgerinnen und Bürger zum Thema Mobilität muss methodisch versiert und fachlich bestens aufgestellt sein und eine Qualität erreichen, die ein gutes Ergebnis als Basis für ein Gesamtkonzept liefert.

Soziales, Bildung und Kultur

Wir brauchen weitere Schritte zur Stärkung der digitalen Infrastruktur an den Schulen, folglich einen Ausbau der personellen Ressourcen im Rathaus zur Betreuung von Netzwerk und Endgeräten.
Die anstehenden Investitionen und schon verabschiedeten Baumaßnahmen in den Schulen müssen gut vorbereitet und folgend möglichst zügig umgesetzt werden. Dafür braucht es eine weitere Stärkung im Bau-und Planungsbereich der Gemeindeverwaltung
Für die anstehende Offene Ganztagsschule müssen zukünftig die besten Räume geplant und gebaut werden. Schule hat sich lange zum Lebensort von Kindern entwickelt, der in seiner Ausgestaltung entsprechend gute Rahmenbedingungen für unsere Kinder braucht.
Eine gute Betreuung im offenen Ganztag darf nicht vom Geldbeutel der Eltern abhängen, daher setzten wir uns für eine kostenfreie Betreuung, mindestens für die unteren Gehaltsgruppen ein.
„Gerade die Kinder, in deren Familien es in Folge der Corona-Pandemie besonders schwer ist, brauchen einen unbeschwerten neuen Alltag und eine gute Betreuung. Ich frag mich, was für ein Menschenbild dahinter steckt, wenn der Anschein entsteht, dass über das Einkommen der Eltern der Zugang zur OGS gesteuert werden soll“, wundert sich Volker Brümmer, der Vorsitzende der Sozialdemokraten in Ascheberg,
Im Kulturetat sind Mittel in ausreichender Höhe für den Neustart nach der Pandemie eingebracht worden um Kulturschaffende und Initiativen unter die Arme zu greifen! „Das ist für uns Sozialdemokraten eine Herzensangelegenheit!“, erklärt Volker Brümmer. “Die Gemeinde wird wieder lebendig mit vielen kulturellen Veranstaltungen für Jung- und Alt sein!“

Eine starke Verwaltung für eine starke Gemeinde

Wir Sozialdemokraten sind fest davon überzeugt, dass eine starke Gemeinde eine starke Verwaltung braucht. Wir werden Bürgermeister Thomas Stohldreier weiter bei seinen Ideen der Stärkung und Weiterentwicklung der Verwaltung unterstützen. Dabei sind wir der klaren Auffassung, dass ein Bürgermeister und seine Verwaltung genügend Beinfreiheit gegenüber allen politischen Kräften haben sollten, um fachlich fundiert und unabhängig arbeiten zu können!
„Wir halten an unserem Anliegen fest, auch personelle Ressourcen in der Verwaltung aufzustocken, um ein umfassendes Personalentwicklungskonzept zu erarbeiten: Unsere Gemeindeverwaltung soll für alle Fachkräfte noch attraktiver werden und genügend Bindungskraft für die Zukunft entwickeln!“, unterstreicht Christian Ley.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Mehr zum Thema

Jüdischer Friedhof

Jüdischer Friedhof in Herbern

Zum traditionellen Laubfegen auf dem jüdischen Friedhof in Herbern haben sich wieder einige Aktive am letzten Novemberwochenende getroffen. Jeder der Interesse hat,

Ascheberg Westfalen

Bericht zum BPA vom 25. November 2021

Zu Begin wurde der Haushaltsplan beraten, der in Summe einstimmig angenommen wurde. es wurde nur der Antrag der UWG Bezüglich Fahrrad-Service-Stationen in

Kanalnetz

Nein zur Privatisierung des Kanalnetzes

Die SPD Ascheberg positioniert sich deutlich gegen die schrittweise Privatisierung des Kanalnetztes der Gemeinde Ascheberg und hat in der Ratssitzung geschlossen gegen

Scroll to Top