Einsatz einer Messtafel zur Geschwindigkeitsmessung in der Alten-hammstraße vom 03.08.2020

Antrag Datum: 03.08.2020

Sehr geehrter Herr Dr. Risthaus,
Sehr geehrter Herr Greiwe,

hiermit beantragen wir folgenden Tagesordnungspunkt für den kommenden Bau-, Planungs- und Umweltausschuss in die Tagesordnung aufzunehmen.

Einsatz einer Messtafel zur Geschwindigkeitsmessung in der Alten-hammstraße

Beschlussvorschlag:

Die Verwaltung wird beauftragt zum nächstmöglichen Zeitpunkt in der Altenhammstraße in der Ortschaft Herbern eine Messtafel zur Geschwindigkeitskontrolle anzubringen.

Begründung:

Die schwierige Verkehrssituation in der Altenhammstraße in der Ortschaft Herbern darf als bekannt vorausgesetzt werden. Immer wieder beschweren sich die Anwohner und viele weitere Verkehrsteilnehmer über zu schnelles Durchfahren der engen Dorfstraße durch PKW aber auch Kleintransporter, LKW oder PKW mit teilweise sehr großen Anhängern. Erst kürzlich konnten die Mitglieder der SPD-Fraktion selbst Zeugen eines Beinahe-Unfalls werden, als mehrere Radfahrer, die bergab der Straße folgten, hastig auf den Gehwegbereich ausweichen mussten, um eine Kollision mit einem Kleinlaster zu vermeiden.

Eine schnelle Maßnahme, die einen positiven Anreiz zu einer gemäßigten Fahrweise setzen kann, ist der Einsatz einer Messtafel zur Geschwindigkeitskontrolle. Hierbei wird dem Fahrer die eigene Geschwindigkeit mit einem grünen, gelben oder roten Smiley angezeigt. Obwohl hierdurch keine echten Konsequenzen drohen, haben Studien in verschiedenen Städten die beruhigende Wirkung dieser Maßnahme auf den Verkehrsfluss belegt.

Bis an dieser Stelle dauerhafte Veränderungen erfolgen können, sollte diese einfache Maßnahme schnellstmöglich umgesetzt werden.

Mit freundlichem Gruß.

Christian Ley

Status: angenommen, umgesetzt

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Mehr zum Thema

Holocaustgedenktag

Gedenken der Opfer bleibt unerlässlich

Am Mittwoch wurde an die Opfer des Nationalsozialismus gedacht. Menschen, die unter nationalsozialistischer Gewaltherrschaft entrechtet, verfolgt, gedemütigt und ermordet wurden. Der ehemalige

Johannes Waldmann

Wahl zum Bundestagskandidaten

Am 16.01.2021 wurde Johannes Waldmann zum Bundestagskandidaten im Wahlkreis Coesfeld-Steinfurt II 127 gewählt. Stinka: „Mit Johannes Waldmann können wir ein klares Signal

Scroll to Top