Einrichtung einer zusätzlichen Stelle eines IT-Experten für die Schulen in der Gemeinde im HFWA vom 09.03.2021

Haushaltsplan 2021

Antrag Datum: 14.02.2021


Sehr geehrter Herr Stohldreier,
hiermit beantragen wir folgenden Tagesordnungspunkt für den kommenden Haupt- Finanz- und Wirtschaftsförderungsausschuss in die Tagesordnung aufzunehmen.

Einrichtung einer zusätzlichen Stelle eines IT-Experten für die Schulen in der Gemeinde

Beschlussvorschlag:
Die Verwaltung wird beauftragt einen zusätzlichen Stellenanteil im Bereich der IT-Betreuung für die Schulen in der Gemeinde einzurichten. Diese Stelle soll als IT-Hausmeister fungieren und durch eine kontinuierliche Unterstützung die Schulen auf dem Weg der Digitalisierung der Lernprozesse begleiten.

Begründung:
Die Pandemische Lage hat im vergangenen Jahr den öffentlichen Strukturen ihre Defizite und Schwächen in Deutschland aufgezeigt. In Zeiten von Kontaktbeschränkungen und Distanzunterricht kommt hierbei der Digitalisierung aller Gesellschaftsbereiche und besonders der Bildungseinrichtungen eine große Bedeutung zu.
Obschon die Gemeinde Ascheberg im Bereich des digitalen Distanzunterrichts schon besser aufgestellt ist als viele andere Kommunen, gilt es den beschrittenen Weg noch konsequenter weiterzugehen. Das digitale Lernen wird auch in Zeiten nach Abflauen der Pandemie weiterhin ein wichtiger Bestandteil pädagogischer Arbeit bleiben. Bei dieser Arbeit müssen die Schulträger die Lehrerteams optimal unterstützen, wenn das digitale Lernen erfolgreich sein soll.
Diese Unterstützung muss die Pflege der Hardware genauso umfassen wie die Pflege der verschiedenen Softwaresysteme. Da auch die Digitalisierung der Verwaltung dringend weiterentwickelt werden muss, benötigt die Gemeinde hierfür mittelfristig eine bessere personelle Ausstattung im Bereich der IT.
Dafür wollen wir die Stelle eines „digitalen Hausmeisters“ der Schulen einrichten, da die dauer-hafte Pflege einer Schul-IT mit mehr als 1000 genutzten Endgeräten mit der derzeitigen personellen Ausstattung kaum möglich sein wird.

Mit freundlichem Gruß.
Christian Ley

Status: abgelehnt

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Mehr zum Thema

Jüdischer Friedhof

Jüdischer Friedhof in Herbern

Zum traditionellen Laubfegen auf dem jüdischen Friedhof in Herbern haben sich wieder einige Aktive am letzten Novemberwochenende getroffen. Jeder der Interesse hat,

Ascheberg Westfalen

Bericht zum BPA vom 25. November 2021

Zu Begin wurde der Haushaltsplan beraten, der in Summe einstimmig angenommen wurde. es wurde nur der Antrag der UWG Bezüglich Fahrrad-Service-Stationen in

Kanalnetz

Nein zur Privatisierung des Kanalnetzes

Die SPD Ascheberg positioniert sich deutlich gegen die schrittweise Privatisierung des Kanalnetztes der Gemeinde Ascheberg und hat in der Ratssitzung geschlossen gegen

Scroll to Top