Gedenken an Novemberpogrome in Herbern!

Gedenken an Novemberpogrome in Herbern!

Gemeinsam haben wir die Stolpersteine geputzt.
Gemeinsam haben wir die Stolpersteine geputzt.

Am 09. November haben Mitglieder des SPD Ortsvereins den Opfern der Novemberpogrome in Herbern gedacht. Die Genossen versammelten sich am ehemaligen Haus der Familie Samson und haben als Zeichen der Erinnerung die im Jahre 2013 verlegten Stolpersteine geputzt. Anschließend wurde ein Gesteck an der Gedenksteele zum Gedenken aller Opfer der Novemberpogrome niedergelegt.

„Die Stolpersteine erinnern alle vorbeigehenden Bürger an die Familie Samson und die an ihnen verübten Verbrechen. Diese Verbrechen bilden eines der dunkelsten Kapitel in unserer Gemeindegeschichten und es ist unsere Aufgabe diese Erinnerung wach zu halten. Wir müssen dafür sorgen, dass eine Wiederholung ausgeschlossen bleibt und gleichzeitig entschieden für Toleranz, Menschlichkeit und Frieden eintreten“, so SPD Ortsvereinsvorsitzender Johannes Waldmann.

In der Nacht vom 09. auf den 10. November 1938 wurde das Haus der Familie Samson angegriffen und beschädigt. Der damalige Sachschaden wurde von staatlicher Seite mit 3000 Reichsmark beziffert. „Die Pogrome und schließlich der Holocaust hatten eine Vorgeschichte in Deutschland. Es begann mit sozialer Ausgrenzung und Diskriminierung. Wir müssen heute sehr genau hinschauen und rechtzeitig immer dort eingreifen, wo soziale Ausgrenzung und Diskriminierung beginnen“, so Waldmann abschließend.

Facebook
Twitter
LinkedIn

Mehr zum Thema

Mehr Geld in den Taschen der Bürger lassen und damit das Heimatshoppen fördern

Wir alle wissen, dass unser Gemeinwesen Geld kostet. Dafür zahlen wir Steuern und Gebühren. Dennoch fragen sich viele von uns, ob die

Kundgebung Ascheberg

Kundgebung „Ascheberg bleibt bunt“

Für Demokratie und Vielfalt. Gegen Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Rechtsradikalismus. Unter diesem Motto ist im Ortskern Aschebergs eine große Kundgebung geplant. Am 17.

Steele 27.01.2024

Holocaustgedenken 27. Januar 2024

Die SPD Ascheberg hat für Samstag, den 27. Januar 2024, 17.00 Uhr, zur jährlichen Veranstaltung anlässlich des Holocaust-Gedenktages eingeladen. Vor 79 Jahren

Nach oben scrollen