Mitgliederversammlung am Freitag, den 01.04.2022 in Ascheberg

Vorstand der SPD Ascheberg

SPD Ascheberg stimmt sich auf die heiße Phase des Landtagswahlkampf ein

Mitglieder wählen Volker Brümmer erneut zum Vorsitzenden

Mit einem eindeutigen Votum bestätigte die SPD Ascheberg ihren Vorsitzenden Volker Brümmer auf ihrer Mitgliederversammlung in seinem Amt und stimmte sich auf die heiße Phase des Landtagswahlkampfs ein.

Eingangs begrüßte Volker Brümmer die Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten mit nachdenklichen Sätzen zum erschütternden Krieg in der Ukraine. „Ich bin froh, dass unser Land in dieser Situation von einem Kanzler Olaf Scholz mit Besonnenheit und klaren Entscheidungen geführt wird“, erklärte der Vorsitzende. Die Mitglieder schlossen die Menschen, die in der Ukraine ihr Leben für die Freiheit aufs Spiel setzen in ihr schweigendes Gedenken für die verstorbenen Mitglieder des Ortsvereins mit ein.

Als Gast wurde der SPD Unterbezirksvorsitzende Johannes Waldmann mit viel Applaus begrüßt, der ausdrückliche Grüße des Landtagsabgeordneten André Stinke mitbrachte. Er machte deutlich, dass zukünftig gute Arbeit sozial, digital und Klimaneutral sein muss. Dazu müssten Ausbildungsplatzgarantien und ein Ausbau des Projektes „Keine Abschluss ohne Anschluss“ geschaffen werden, um den benötigten Bedarf an Fachkräften zu decken. Die Zukunftschancen von Kindern- und Jugendlichen in NRW seien insbesondere davon abhängig, dass endlich die Kita-Beiträge komplett abgeschafft werden sollten und das pädagogische Personal auch in Schulen aufgestockt werden müsse. Die Restaurierung der Schulen und die weitere digitale Ausstattung seien für eine gute Bildung und den Fortschritt im Land unerlässlich. Nicht zuletzt seien für ein gutes Aufwachsen von Kindern-und Jugendlichen auch bezahlbare Wohnungen für Alle notwendig. Um 100.000 neue Wohnungen in NRW pro Jahr zu schaffen, schlage die SPD vor die Kommunen mit einer Landesbaugesellschaft zu unterstützen. „Um unsere Ziele im Kreis und in den Kommunen noch besser zu erreichen, brauchen wir in NRW eine sozialdemokratisch geführte Landesregierung mit einem Ministerpräsident der Thomas Kutschaty heißt“, unterstrich Johannes Waldmann die Ziele bei der kommenden NRW-Wahl.

Im Anschluss wurde Volker Brümmer erneut zum Vorsitzenden der Ascheberger Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten gewählt. Als Stellvertreterinnen wurden Birgit Homann und Nadine Ohk bestätig. Petra Haverkamp wird weiterhin die Kasse verantworten und Claudia Ley die Schriftführung wahrnehmen. Als Mitgliederbeauftragter wird Sebastian Klaas weiterarbeiten. Bildungsbeauftragter ist Elmar Hammwöhner, Beauftragter für die AG 60plus bleibt Wolfgang Nickel.
Zu den Beisitzern Christian Klaverkamp, Bärbel Möllenkamp, Max Haupt und Uwe Cottmann stößt erstmalig auch Benjamin Graute hinzu.

Der Vorsitzende der SPD Ratsfraktion, Christian Ley, berichtete über aktuelle kommunalpolitische Entwicklungen.
„Wir lehnen die Privatisierung des Abwasserkanalnetzes deutlich ab. Das wird es mit unseren Stimmen nicht geben. Das wird am Ende für alle sehr teuer werden“, machte er noch einmal die Haltung der SPD in dieser Sache deutlich. „Für den Ausbau der Windkraft und die Einführung der OGS haben wir uns schon lange eingesetzt, am Ende behalten wir bei den meisten Themen recht“, führte er aus.

Volker Brümmer überreichte den Mitgliedern des alten und neuen Vorstandes unter viel Beifall der Versammlung Rosen und bedankte sich bei allen Mitgliedern für die Unterstützung in der Arbeit auch unter den schwierigen Corona-Bedingungen der letzten 2 Jahre „Ihr seid immer da, wenn ihr gebraucht werdet. Das macht die Arbeit in einer starken Gemeinschaft vor Ort besonders! Eure Unterstützung motiviert uns weiter für den Einsatz für die Menschen in der Gemeinde“.

Vorstand der SPD Ascheberg
Vorstand der SPD Ascheberg
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Mehr zum Thema

Bahnhofsaktion 2022

Bahnhofsaktion

Wieder haben wir etliche Pendler erreicht mit unserer Bahnhofsaktion. Bei der Gelegenheit sind interessante Dialoge entstanden und Politik ist auf einem ganz

Scroll to Top