Vollsortimenter für Ascheberg!

Vollsortimenter für Ascheberg!

Gründlichkeit vor Schnelligkeit

In den vergangenen Wochen waren in der WN diverse Leserbriefe zu lesen, die die Weiterentwicklung des Einzelhandelskonzeptes und der Einkaufsmöglichkeiten im Ascheberger Ortskern zum Thema hatten. Durch diese Einlassungen wurde den laufenden Verhandlungen zur Entwicklung des Ortskerns sicher kein Dienst erwiesen.
Die SPD-Fraktion setzt sich seit Jahren für die Ansiedlung eines Vollsortimenters im Ortskern von Ascheberg ein. Um dieses Ziel zu erreichen ist die Gemeinde jedoch auf die Kooperation mit privaten Grundstückseigentümern angewiesen, da sie selbst im Ortskern nicht über ausreichende Flächen verfügt. Bei diesen Verhandlungen geht Gründlichkeit vor Schnelligkeit, damit eine optimale Lösung für die Bürger erreicht werden kann.
Ohne ein bestehendes Einzelhandelskonzept gäbe es eventuell bereits heute einen weiteren Vollsortimenter in Ascheberg, allerdings sicher nicht im Ortskern, sondern in Ortsrandlage. In diesem Fall würde jedoch der Ortskern weiter geschwächt, weitere Geschäfte würden schließen. Dies kann in zahlreichen anderen Gemeinden beobachtet werden.
Die SPD-Fraktion setzt sich dafür ein, dass die Verhandlungen zu einer Ansiedlung eines Vollsortimenters im Ortskern zu einem zügigen Abschluss gebracht werden. Danach müssen die Bürger sofort informiert und eingebunden werden. Und erst wenn dieses Projekt zur Realisierungsreife gelangt ist, kann das bestehende Einzelhandelskonzept angepasst und erweitert werden.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Mehr zum Thema

Scroll to Top