SPD Neujahrsempfang 2014

SPD startet mit Kraft und Zuversicht ins Kommunal- und Europawahljahr!

Vorsitzender Johannes Waldmann, Jubilare Michael Krieger und Wolfgang Tietze, Ministerin Dr. Angelica Schwall-Düren, Fraktionsvorsitzender Christian Ley und Bürgermeister Dr. Bert Risthaus
Vorsitzender Johannes Waldmann, Jubilare Michael Krieger und Wolfgang Tietze, Ministerin Dr. Angelica Schwall-Düren, Fraktionsvorsitzender Christian Ley und Bürgermeister Dr. Bert Risthaus

Der SPD Gemeindeverband Ascheberg hatte am Sonntagvormittag zum traditionellen Neujahrsempfang in Frenkings Tenne eingeladen. Die bevorstehende Kommunalwahl war zentrales Thema der Veranstaltung. SPD-Ortsvereinvorsitzender Johannes Waldmann begrüßte neben Bürgermeister Dr. Bert Risthaus auch Dr. Angelica Schwall-Düren, NRW-Ministerin für Bundesangelegenheiten.

Besonders stolz präsentierte der Ortsvereinvorsitzende die neue Broschüre „Bürgerdialog – Ascheberg 2020“ der SPD. „Hiermit machen wir Bürgerinnen und Bürger zu Beteiligten. In den nächsten Tagen werden die Flyer verteilt und jeder Bürger kann seine Wünsche hierbei äußern. Bis Ende Februar werden dann Gespräche geführt und eine flächenabdeckende Kartenabfrage gestartet“, erklärte Waldmann. Anschließend stellte Dr. Angelica Schwall-Düren den rund 70 Gästen die Europapolitik des Landes Nordrhein-Westfalen vor.

Ortsvereinsvorsitzender Johannes Waldmann
Ortsvereinsvorsitzender Johannes Waldmann

„NRW – im Herzen von Europa gelegen – steht und fällt mit Europa“, betonte die Ministerin die Notwendigkeit einer Europapolitik auch auf Landesebene. NRW sei wie kein anderes Bundesland mit Europa verflochten, daher müssten auch das Verständnis und das Engagement für die europäische Politik vor Ort ansetzen.

Schwall-Düren ermutigte dazu, sich aktiv in die Entscheidungsprozesse einzubringen und die europäische Politik mit zu gestalten.

Ministerin Dr. Angelica Schwall-Düren
Ministerin Dr. Angelica Schwall-Düren

Johannes Waldmann nahm gemeinsam mit Schwall-Düren die Ehrung langverdienter Mitglieder vor. Für 50-jährige Mitgliedschaft wurde Wolfgang Tietze (ehemaliger Vorsitzender der SPD-Rats- und Kreistagsfraktion) geehrt. Michael Krieger wurde für 25-jährige Mitgliedschaft in der SPD ausgezeichnet. Krieger fungierte viele Jahre als Ortsvereinvorsitzender der Sozialdemokraten und ist immer noch aktiv in der SPD Ratsfraktion tätig.

SPD-Fraktionsvorsitzender Christian Ley hob hervor, dass Politik nicht über Leserbriefe ausgetragen werden sollte. Zentrale Ziele der Sozialdemokraten sind, den Einzelhandel im Ascheberger Ortskern zu stärken, und die gerechte Aufteilung der Abfallgebühren. Ebenfalls wolle man sich für dringend benötigte Gewerbeflächen in Herbern stark machen sowie eine Lösung für das hohe Verkehrsaufkommen auf der Bernhardstraße suchen. Auch für die Regenrückhaltung der Deipenwiese in Davensberg und für die Wohnbebauung im Hemmen wollen sich die Sozialdemokraten einsetzen.

Bei weiteren Diskussionen und einem gemeinsamen Mittagsessen wurde der Neujahrsempfang beendet.
(Text: Isabel Schütte) Westfälische Nachrichten)

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Mehr zum Thema

Scroll to Top