Sandstraße: Stillstand ist großer Rückschritt!

Sandstraße: Stillstand ist großer Rückschritt!

Die SPD Ascheberg kritisiert massiv den Umgang von Verwaltung und CDU-Mehrheit mit dem Antrag der SPD Fraktion zur Sandstraße in der letzten Sitzung des Bauausschuss.

Aus Sicht der Sozialdemokraten wurde hier eine große Chance, etwas Neues auszuprobieren nicht ergriffen.

„Der Bürgermeister und die CDU verweigern eine Lösung mit und für alle Aschebergerinnen und Ascheberger anzustreben. Hier fehlt einfach der Wille alle Bevölkerungsgruppen einzubeziehen“, wundert sich Volker Brümmer, stellv. Vorsitzender des SPD OV.

„Da braucht man nur mal am Freitagnachmittag mit Kindern einkaufen und dann ein Eis auf der Hand essen zu gehen und sofort wird deutlich, dass hier ein anderer Ausgleich zwischen den Verkehrsteilnehmern notwendig ist“.

Nichts zu unternehmen und per Stillstand den Status Quo zu verwalten bedeute ein Rückschritt in der Diskussion und für Ascheberg.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Mehr zum Thema

Scroll to Top