Forderung: Gewerbegebiet für Herbern!

Forderung: Gewerbegebiet für Herbern!

Ein Gewerbegebiet wird in Herbern dringend benötigt.
Ein Gewerbegebiet wird in Herbern dringend benötigt.

Gewerbetreibende sind auch in Herbern willkommen die Gemeinde Ascheberg wirbt offensiv für die Vermarktung der verfügbaren Gewerbeflächen. „1A an der A1“ – lautet die Devise. Kürzlich wurde ein Sattelauflieger mit diesem Werbeslogan direkt an der Autobahn platziert, damit vorbeifahrende Geschäftsleute Ascheberg für eventuelle Betriebsansiedlungen ins Auge fassen.
Leider gilt diese Werbung nur für die Ortschaft Ascheberg. In Herbern gibt es kaum noch freie Flächen für gewerbliche Nutzung. Die SPD-Fraktion im Rat der Gemeinde hat nun für den kommenden Wirtschaftsförderungsausschuss beantragt, die Möglichkeiten zur Ausweisung weiterer Gewerbeflächen in Herbern aufzuzeigen.
„Seit langem setzt sich die SPD-Fraktion dafür ein, ein moderates Wachstum des Gewerbes in Herbern zu unterstützen“, verdeutlicht der Fraktionsvorsitzende Christian Ley den Standpunkt seiner Fraktion. „Herberner Unternehmer sollen die Möglichkeit haben, bei Betriebsneuansiedlungen oder Erweiterungen in der Ortschaft bleiben zu können. Denn eine Abwanderung von Gewerbebetrieben in andere Gemeinden – z.B. nach Werne oder Hamm – kann nicht das Ziel der Ascheberger Kommunalpolitik sein“, so Ley.
Im Wirtschaftsförderungsausschuss sollen zunächst exakt die verfügbaren Flächen vorgestellt werden. Im Folgenden sollte dann nach Meinung der SPD-Fraktion eine Ausweisung weiterer Gewerbeflächen geplant werden.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Mehr zum Thema

Scroll to Top