Bericht zur Wasserlage in Davensberg!

SPD fordert für Davensberg einen Bericht!

„Die extrem starken Regenfälle am 28. Juli 2014 zeigten letztmalig insbesondere in der Ortschaft Davensberg Defizite bei der Ableitung des Regen- und Schmutzwassers auf“, so Vorsitzender Johannes Waldmann.

Wir bitten die Verwaltung in der kommenden Sitzung des Bau-, Planungs- und Umweltausschusses um einen genauen Bericht zur derzeitigen Entwässerung der Ortschaft Davensberg. Insbesondere soll die Situation an der Pumpstation ‚Beverförderweg‘ dargestellt werden. Es soll aufgezeigt werden, wie oft in den vergangenen Jahren zusätzlich zur Pumpleistung der Pumpstation auf externe Unternehmen zurückgegriffen worden ist und wie hoch die Kosten für diese Leistungen waren.

Zudem soll die Verwaltung eine Einschätzung der Situation dahingehend geben, ob neben der Realisierung der geplanten Maßnahmen zur Regenrückhaltung weitere Maßnahmen (z.B. Erhöhung der Pumpleistung) ergriffen werden müssten, um zukünftig die Ableitung von Regen- und Schmutzwasser in Davensberg zu verbessern.

Facebook
Twitter
LinkedIn

Mehr zum Thema

Mehr Geld in den Taschen der Bürger lassen und damit das Heimatshoppen fördern

Wir alle wissen, dass unser Gemeinwesen Geld kostet. Dafür zahlen wir Steuern und Gebühren. Dennoch fragen sich viele von uns, ob die

Nach oben scrollen