Aktuelle Nachrichten
Sozialer Wohnungsbau: SPD setzt sich durch!

Sozialer Wohnungsbau: SPD setzt sich durch!

In der vergangenen Sitzung des Bauausschusses wurden erste Handlungsschritte zur Förderung des sozialen Wohnungsbaus in der Gemeinde Ascheberg verabschiedet!

Um den sozialen Wohnungsbau zu fördern, wird die Gemeinde Ascheberg nach folgenden Handlungsschritten vorgehen:

1. Bauinteressenten werden offensiv auf Fördermöglichkeiten im Rahmen des sozialen Wohnungsbaus hingewiesen.

2. In den in Aufstellung befindlichen und in naher Zukunft zu entwickelnden Bebauungsplänen überprüft die Verwaltung die Festsetzungsmöglichkeiten insbesondere zum Maß der baulichen Nutzung. Falls städtebaulich vertretbar, werden die Festsetzungen so gewählt, dass eine höhere städtebauliche Dichte möglich ist, um die Gebiete für den sozialen Wohnungsbau attraktiver zu machen.

3. Die Verwaltung wird dem Rat Vorschläge unterbreiten, soweit sich einige Grundstücke zur Errichtung sozialen Wohnungsbaus besonders eignen. Der Rat kann dann beschließen, dass auf einzelnen gemeindlichen Grundstücken ausschließlich sozialer Wohnungsbau entstehen darf.

„Mit den verabschiedeten Handlungsschritten macht sich Ascheberg auf den Weg, sich für mehr bezahlbaren Wohnraum einzusetzen. Gleichzeitig werden wir uns in der Bauleitplanung für konkrete Gebiete stark machen“, so SPD-Ortsvereinsvorsitzender Johannes Waldmann.

Kategorien: Allgemein, Bauen, Straßen und Verkehr | Stichwörter: , , , , .

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.